Zurück zum freien Bloggen

2021 habe ich jede Woche einen Blogbeitrag über eine andere Band geschrieben. Das hat Spaß gemacht und mir über den Verlust unseres Kätzchens hinweggeholfen.

2022 war ich guten Mutes, direkt mit neuen Themen weiterzumachen. Doch gut Ding will Weile haben. Bei den Bands gab es einen roten Faden. Da war zumindest der Rahmen abgesteckt. Mit den wechselnden Themen 2022 ist es viel schwieriger, jede Woche einen neuen Ansatz zu finden. Die Erwerbsarbeit und die neue Gartensaison stehen immer in Konkurrenz mit der Zeit am Computer.

Daher habe ich mich entschieden, den wöchentlichen Rhythmus aufzugeben und mir auch bei den Themen wieder absolute Freiheit erlaubt.

Zum heutigen Wintereinbruch am 2. April hier meine musikalische Neuentdeckung aus Finnland:

Korpiklaani mit „Sanaton maa“

Umwelt- und Klimaschutz

Was soll ich sagen? Umwelt- und Klimaschutz müsst ihr selber machen.

An diesem Sonntag bin zu spät dran, um noch einen ausgefeilten Text hier abzugeben. Dabei passt das eigentlich super zum Thema. Denn mit dem Umwelt- und Klimaschutz sind wir als Menschheit auch sagenhaft spät dran.

Daher versuche ich zumindest ein paar Links als Erinnerung anzuhängen, was jede und jeder tun kann. Weiterlesen

Ruhe und Stille

Die Ruhe vor dem Sturm. Oder anders ausgedrückt: der Sonntag vor dem Beginn der neuen Arbeitswoche am Montag. An diesem Punkt versuche ich, mein aktuelles Wochenthema „Ruhe & Stille“ in einen Text zu gießen. Ein Haufen Assoziationen sind mir dazu durch den Kopf gegangen. Sprichwörter, wie „In der Ruhe liegt die Kraft“ oder „Stille Wasser sind tief“. Weiterlesen

Energie

Stuttgart abends mit Wasen

Das Bild oben zeigt einen abendlichen Blick auf Stuttgart aus Vor-Corona-Zeiten. Das Cannstatter Volksfest auf dem Wasen und auch das Fußballstadion leuchten. Ohne Elektrizität wäre es da ziemlich dunkel. Der Gaskessel im Stuttgarter Osten, der auch zu sehen ist, ging Ende August 2021 offiziell außer Betrieb. Neben ihm auch ein Flüssiggasspeicher auf dem Gaswerk Areal. Weiterlesen

Tiny Houses

Diese Woche gibt es keinen ausführlich recherchierten Blogartikel zu meinem Wochenthema: Tiny Houses.

Wie sollte das auch gehen, in einer Woche, in der in Europa ein Krieg ausbricht? Der Überfall von Russland auf die Ukraine beschäftigt mich sehr. Weiterlesen

kochen & backen

Müslischüssel

Wow, wie packe ich das nur an?! Als ich das Thema der Woche aus meiner Losbox gezogen habe, kamen mir direkt diverse Fragen in den Sinn: Was esse ich selbst gerne? Was kann ich gut kochen? Ist das eigentlich gesund? Wieviel Fertigprodukte esse ich in der Woche? Warum ist da überall Palmöl drin? Wie funktioniert das genau mit der Sauerteigherstellung? Weiterlesen

Garten

Käfer in grün

Seit dem Sommer 2018 pflegen wir einen Kleingarten. Unsere Parzelle ist schnell sowas wie ein zweites Wohnzimmer für uns geworden. Ein Refugium zum Erholen, mit den Nachbarn quatschen, ins Weite schauen und nach Herzenslust graben, pflanzen, schnippeln, gestalten und ernten. Weiterlesen

Angst

Da sitzt die Katze in der Tür: Soll ich raus, soll ich nicht? Drinnen ist’s sicher, aber draußen ist’s interessant. Eine Abwägung, die auch im Menschenhirn nicht immer ganz rational abläuft. Es gibt Momente, da haben wir Angst. Weiterlesen

Mülltrennung

Was hat Mülltrennung mit persönlichem Wohlbefinden zu tun? Mir geht es so, dass ich mich unwohl fühle, wenn ich Abfall auf der Straße oder in der Landschaft sehe. Es macht mich wütend und ich verstehe nicht, wie Leute Sachen einfach in die Gegend werfen können. Denken die sich, das wird schon jemand wegräumen? Oder denken die gar nichts, nach dem Motto: aus den Augen, aus dem Sinn? Weiterlesen

Gemeinschaft

Das Thema der Woche ist insofern ein persönliches, da Matthias und ich drei Jahre in einer Gemeinschaft mit anderen Leuten gelebt haben. Zuvor bestand unser Alltag aus Mietwohnung, Vollzeitjob und etwas Freizeit am Wochenende. Immer wieder hatten wir uns gefragt, ob das wirklich das ist, was wollen. Das Thema Leben in Gemeinschaft hatte uns schon seit dem Studium gereizt. Irgendwann war einfach die Zeit gekommen, es selbst auszuprobieren. Kommuna in Vita, so zu sagen. Es war eine unglaublich herausfordernde, erlebnisreiche, anstrengende, bereichernde und erkenntnisreiche Zeit. Weiterlesen