Der Website-Titel „Unterwegs im erschlossenen Land“ bezieht sich auf das Lied „Erschlossenes Land“ der Band Dota . Wenn ich in der Stadt oder im Stuttgarter Umland unterwegs bin, sehe ich rundum genau das. Dennoch gibt es selbst hier noch Neues zu entdecken.

Dieses Blog ist eine Sammlung meiner Fundstücke und Gedanken, ein wenig wie das Logbuch eines Schiffs auf Reisen.

 

Die Schreiberin:

  • ist Jahrgang 1979, geboren in Stuttgart
  • hat in Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und Irland (Co. Clare) gelebt
  • mag Katzen sehr!
  • ist introvertiert. Wer wissen will, was das bedeutet, dem sei das Buch „Still“ (2012) von Susan Cain ans Herz gelegt. Originaltitel: „Quiet. The Power of Introverts in a World That Can‘t Stop Talking“
  • geht seit dem Jahr 2001 gemeinsam mit ihrem Traummann durch das Leben
  • ist Linkshänderin
  • hat drei Jahre in einer politischen Kommune gelebt
  • hat an der Philipps-Universität Marburg Europäische Ethnologie (Kulturwissenschaft) und Anglistik (Literaturwissenschaft) studiert und in Letzterem den akademischen Grad einer Magistra Artium erlangt
  • ernährt sich seit 2010 fast ausschließlich vegetarisch
  • war Tutorin an der Uni, Redaktionsassistentin für ein Printmagazin, selbständige Keramikerin und ist Mitarbeiterin im Kundenservice eines Herstellers von Medizinprodukten
  • liebt den Duft von Lavendel, Flieder und Pfingstrosen
  • ist gerne draußen, gärtnert und geht spazieren
  • liest gerade viel zu wenig – obwohl sie Fan der Stadtbibliothek Stuttgart ist
  • praktiziert Hatha Yoga
  • mag weder Pilze noch Grünkohl noch Artischocken oder Lachs
  • lernt seit 2017 (mal mehr mal weniger) Norwegisch