KW 52 – Pearl Jam

Es ist der Silvesterabend und dies ist der letzte Beitrag zum #52-Bands Projekt. Mir hat’s Spaß gemacht, ich habe neue Seiten der Musizierenden entdeckt und neue Lieblingsstücke gewonnen. Außerdem war das Recherchieren und Schreiben immer eine Zeit, in der die Alltagsdinge und -nöte ein wenig in den Hintergrund rückten. Schön war zudem der Austausch mit vielen Leuten zum Thema Musik. Vielen Dank an alle, die sich auf das Projekt eingelassen haben! Die Musik ist doch für jede und jeden von uns besonders, wie der Soundtrack zum eigenen Leben. Sie weckt Gefühle und Erinnerungen.

Die letzte Band des Jahres ist Pearl Jam aus Seattle. Mmmhh, Perlenmarmelade… Weiterlesen

KW 51 – Trio

Es ist der 2. Weihnachtsfeiertag. Das Wetter ist trüb und nass, geradezu usselig. Feierlich ist jedenfalls was anderes. Wir verbringen die Weihnachtstage ruhig und gemütlich zuhause.

Was das 52-Bands-Projekt angeht, war ich das ganze Jahr über gespannt, wann Trio drankommt. Durchaus mit leichtem Grauen, denn ich fürchtete schlimme Ohrwürmer. Diese Woche ist’s nun soweit und ich habe wirklich keine Ahnung, was Band Nr. 52 sein könnte. Weiterlesen

KW 50 – Arthur Brown

Heute ist der 4. Advent, alle vier Lichtlein brennen. Eine angemessen stimmungsvolle Atmosphäre um dem God of Hellfire zu lauschen und sein künstlerisches Schaffen zu würdigen. Die Rede ist von Arthur Brown, diesem exzentrischen englischen Gentleman.

Bis zu dieser Woche kannte ich nur das Lied „Fire“ von ihm und Bilder von Auftritten mit Feuerkrone und Gesichtsbemalung. Ein verrücktes One-Hit Wonder aus den 60ern könnte man meinen. Doch ich muss sagen, seit dieser Woche bin ich Fan. Das wird hier wahrscheinlich eine ziemliche Lobhudelei. Weiterlesen

KW 49 – Uriah Heep

Mit riesigen Schritten geht es auf Weihnachten zu. Heute ist schon der dritte Advent. Gestern war ich in der Stadt, im Trubel und ein wenig erschlagen von den vielen Menschen und den vielen Dingen, die es zu kaufen gibt.

Weihnachten als Konsumfest verweigern Matthias und ich schon eine Weile. Dieses Jahr gibt’s mit unserem Anti-Adventskalender noch eine Steigerungsform: Statt ein Ding mehr zu bekommen, sortieren wir an jedem der 24 Tage eine Sache aus, die wir am  Ende entsorgen, verschenken oder verkaufen werden.

Wozu immer Neues, wenn es auch Dinge gibt, die scheinbar ewig halten und uns noch immer erfreuen. Ist das nicht eine klasse Überleitung zur Band der Woche? Weiterlesen

KW 48 – Rammstein

Schon sind wir im Dezember. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Heute ist der 2. Advent, da will ich es besinnlich angehen. Das ist erstaunlich leicht, denn obwohl die Band der Woche dieses brachiale Monster Rammstein ist, gibt es eine ganz zarte Coverversion ihres Hits „Engel“. Diesen hat Annett Louisan auf ihr 2016er Album „Berlin – Kapstadt – Prag“ gepackt:

Ist das nicht schön? Engel quasi von einem Engel gesungen, fast schon kitschig. In Sachen ungewöhnlich, ruhig und schön ist aber sicher das reine Instrumental-Album „Rammstein – XXI Klavier“ auf Platz 1. Weiterlesen

KW 47 – ASIA

Nein, diese Woche gab es weder Asia-Nudeln noch Filme mit Asia Argento als Rahmenprogramm. Allerdings überlege ich, testweise ein paar Wasabi-Plätzchen zu backen.

Dagegen laufen schon die Überlegungen, wie es nächstes Jahr mit dem Blog weitergeht. Einige Bands hätte ich noch. Außerdem haben Matthias und ich einen Haufen anderer Themen, die sicher auch mal spannend wären. Weiterlesen

KW 44 – Depeche Mode

Nach Kraftwerk in KW 43 ist Depeche Mode die logische Weiterführung im #52Bands Projekt. Gerade in den frühen Veröffentlichungen kann man den Elektronik Einfluss von Kraftwerk raushören.

Auf die melancholischen Engländer habe ich mich schon gefreut, denn die sind immer eine sichere Bank, was angenehme entspannte Musik angeht. Vielleicht liegt es an der warmen Bariton-Stimme von Sänger David Gahan. Oder dem zugänglichen Synthie-Pop Klang der Musik. Weiterlesen

KW 43 – Kraftwerk

Gar nicht so einfach, sich mit der Band der Woche zu befassen, während die SWR1 Hitparade läuft. Momentan habe ich Urlaub und eigentlich genug Zeit. Doch bis zum Finale am gestrigen Freitag war eine Woche lang Radio hören angesagt, mit grandiosen Songs von Reinhard Mey bis Iron Maiden. Einfach so, von Platz 1058 („White Wedding“ von Billy Idol) bis Platz 1 („Bohemian Rhapsody“ von Queen). Wirklich ein Woche um die Musik zu feiern! Weiterlesen