Mit „Foreigner„, der Band der Woche, habe ich mich schwer getan. Das lag vor allem an Alltagsdingen, die mich in Beschlag genommen haben. Auf der Arbeit war viel zu tun und ich bin ich mittendrin, Jungpflanzen für die diesjährige Gartensaison heranzuziehen. Auch heute werden noch einige Pflänzchen in Einzeltöpfe versetzt:

 

So blieb kaum Muse zur Beschäftigung mit der Band. Dabei gibt’s einige Hits von Foreigner, die vielen sicher bekannt sind: „Cold as Ice“, „Waiting for a Girl Like You“ oder „Urgent“. Mir gefällt besonders „Juke Box Hero“ vom Album „4“ von 1981.

Hier ist eine Acoustic Live Version von 2012. Dabei erzählt Gitarrist Mick Jones die Geschichte, die das Lied inspirierte:

Der Sänger im Video ist Kelly Hansen. Er ist seit 2005 Lead-Sänger und übernahm den Posten vom ursprünglichen Sänger Lou Gramm.

Die Band gibt es schon richtig lang. Sie wurde 1976 in New York von einigen britischen und US-Amerikanischen Musikern gegründet. Musikalisch sind sie dem Hard Rock zuzuordnen. Optisch erinnert mich Kelly Hansen an eine Mischung aus Steven Tyler und Jon Bon Jovi. Bei Wikipedia bin ich auf den Begriff AOR gestoßen: Adult Orientated Rock. Was eher unspannend klingt. Damit ist eher keyboardlastiger, sauber produzierter und auf kommerziellen Erfolg ausgerichteter Rock gemeint. Andere Begriffe sind Stadion Rock, Mainstream Rock oder Classic Rock.

Wenn auch keine Spur heavy, rockig waren sie ursprünglich auf jeden Fall. Hier ist „Hot Blooded“ vom Album „Double Vision“ 1978 mit Sänger Lou Gramm:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.