Das Wochenende ist fast um. Bleibt noch, zumindest einen kurzen Beitrag zur Band der Woche zu erstellen: Slade.

Eines von Matthias‘ Lieblingsliedern von Slade ist „Run Runaway“:

Gegründet wurde Slade 1966 im englischen Wolverhampton, aufgelöst 1992. Die Band der vier Gründungsmitglieder Noddy Holder (Gesang & Gitarre), Jim Lea (Bass, Gitarre, Violine & Piano), Dave Hill (Gitarre) und Don Powell (Schlagzeug) war eine der bekanntesten britischen Gruppen der 70er Jahre. Nach der Auflösung 1992 formten Hill und Powell mit anderen Musikern eine Band namens Slade II.

Stilistisch waren Slade dem Glam Rock bzw. Hard Rock zuzuordnen. Das sei mit dem Video zu „Mama Weer All Crazy Now“ dokumentiert:

Die Heimat von Slade, Wolverhampton, gehörte zur Industrie- und Kohleregion des „Black Country“ in den englischen West Midlands. Auch Robert Plant, der Sänger von Led Zeppelin stammt aus dieser Gegend. Als junger Mann hat der spätere Slade-Sänger Noddy Holder den zwei Jahre jüngeren Plant und dessen damalige Band im Fensterputzer-Van seines Vaters zu Auftritten gefahren. Ich finde, die Stimmen von Plant und Holder klingen ähnlich.

Der Akzent ihrer Heimat spiegelt sich in der Schreibweise einiger Slade-Titel wieder, wie „Coz I Luv You“.

Mir gefällt ja das Stück „Far Far Away“ (1974). Das liegt sicher auch daran, dass es 1993 als Soundtrack eines Werbespots viel auf MTV lief:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.